Mit einem am Ende verdienten 72:58-Heimerfolg gegen den Tabellenzweiten vom Sportbund München konnte die U18 der DJK den langersehnten ersten Saisonsieg feiern und den letzten Tabellenplatz verlassen. Die Landsberger überzeugten mit einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung und einer erheblich verbesserten Defense, die insbesondere im letzten Viertel den Ausschlag für den wichtigen Sieg sicherte.

Zu Beginn waren beide Mannschaften sehr nervös und es wurden einige einfache Gelegenheiten vergeben. Wieder mit von der Partie dominierte Mika Schmid das Spiel der Lechstädter und steuerte alleine 10 Punkte zur 19:13-Führung im ersten Viertel bei. Im zweiten Viertel dann leider ein Einbruch - die Gäste fanden viel besser ins Spiel, holten Punkt um Punkt auf und gingen schließlich sogar mit einer knappen 29:32 Führung in die Pause.

Auch im dritten Abschnitt fanden die Landsberger nicht so richtig ins Spiel - die Münchner kontrollierten das Spiel und bauten ihren Vorsprung bis zur 5 Minute noch leicht aus (37:43) . Doch plötzlich die Wende: Florian Schumacher, Julian Durach und Simon Fiebich überzeugten in der Verteidigung und packten unter den Körben beim Rebound besser zu. Ein ums andere Mal konnten Ballgewinne in Schnellangriffen und einfache Punkte umgewandelt werden. Somit gingen die Lechstädter mit einem knappen Zwischenergebnis von 50:46 ins letzte Viertel.

Auch hier kein Einbruch - im Gegenteil - die Münchner hatten der aggressiven und guten Verteidigung nichts mehr entgegenzusetzen. Mit 22:12 ging das Viertel dann auch deutlich an die Landsberger und der erste Sieg war unter Dach und Fach.

"Endlich konnten wir wieder mit 12 Spielern und einer tiefen Bank antreten! Der Sieg war wichtig für uns nach den letzten doch unglücklichen Niederlagen!" sagten die Coaches Fiebich und Broker nach dem Spiel.

Es spielten: Mika Schmid (23), Simon Fiebich (14), Simon Wais (12), Florian Schumacher (8), Julian Durach (7), Paul Schütz (4), Nicolas Silberhorn (4), Marcel Aigner, Sebastian Cibis, Sascha Hertel, Marc Lupprich, Paul Klarner

Vorheriger Beitrag